Mittwoch, 4. April 2012

Plötzlich Fee: Sommernacht - Julie Kagawa

Bildquelle

Autor/in: Julie Kagawa
Verlag: Heyne Verlag 
 Gebundene Ausgabe: 496 Seiten
Preis: 16,99 Euro
Infos zum Verlag: hier

Inhalt:
Merkwürdige Dinge geschehen seit Meghan sechzehn ist. Sie sieht Dinge, die es eigentlich nicht zu geben scheint und ihr bester Freund Robbie verhält sich auch nicht gerade normal. Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht! Als sich dann auch noch ihr kleiner Bruder Ethan völlig daneben benimmt, versteht sie die Welt nicht mehr. 
Dann erzählt ihr Robbie auch noch, dass sie eine Fee ist und ihr "echter" Bruder, ins Land Nimmernie entführt wurde . Aha! Plötzlich Fee über Nacht also? Doch bevor Meghan sich versieht, steckt sie schon mittendrin. In einer fremden Welt, die sie sich in ihren kühnsten Träumen nicht hätte vorstellen können.
Und auf einmal taucht ER auf und bringt alles durcheinander. Ash.
Auf der Suche nach ihrem Bruder geraten sie von einem Abenteuer ins anderen.
Schaffen sie es Ethan zu retten?

Eigene Meinung.
Plötzlich Fee: Sommernacht ist für mich ein wunderbarer, Roman, der in meinem Kopf die Kapazitäten des Tträumen" und "Vorstellen" völlig ausgeschöpft hat.

Mit einem leichten und einfach zu lesenden Schreibstil hat Julie Kakawa es geschafft, mir diese Welt sehr schön zu offenbaren. Sie beschreibt einfach wunderbar und total bildlich ihre Ideen, die sich dadurch toll in meinem Kopf wiedergespiegelt haben. Der Einstieg in die Geschichte klappt ohne Holpler und nimmt stetig an Fahrt auf und so habe ich mich nach den ersten Seiten sofort zurecht gefunden, in diesem tollen Buch. Die Geschichte zieht einen in den Bann und man fühlt sich gleich wohl darin.

Maghan Chase erscheint zu Beginn in diesem Roman, eigentlich wie ein ganz normaler Teenager, mit ganz normalen Teenager Problemen. Sie ist verknallt in einen Jungen, der für sie unerreichbar scheint, hat Stress mit gutaussehenden Cheerleader Tussis und fühlt sich ab und an einfach unwohl in ihrer Haut. Sie ist gerade deshalb so sympathisch, weil sie nicht perfekt ist und sich auch nicht für perfekt hält. Ihre Welt ist schon einmal aus den Fugen geraten, als ihr Vater vor vielen Jahren einfach spurlos verschwunden ist. Seit dem lebt sie mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und ihrem Halbbruder Ethan zusammen. Ethan liebt sie sehr und er ist der Einzige, der sie manchmal "echt" wahrnehmen zu scheint.
Robbie Goodfellow, später auch bekannt als Puck, ist ihr bester Freund. Er ist ein wahrer Sympathieträger und sich für keinen lockeren Spruch und Streich zu schade. Mit dieser gewinnenden Art, hat er das ein oder andere mal ein Lächeln auf mein Gesicht gezaubert und man kommt ums schmunzeln nicht vorbei.
Im Land Nimmernie tauchen weiter Charaktere auf, die im Gedächtnis bleiben. Da wäre zum einen Grimalkin, eine Cat Sidhe. Mein Lieblingscharakter in diesem Buch. Grimalkin ist eine sprechende Katze und strotzt nur vor Arroganz. Ich habe die Stellen im Buch geliebt, in der er einfach alles damit begründet hat, weil er halt eine Katze ist. Toll!
Dann gibt es noch Ash, der Prinz des Winterreichs. Gutaussehend und ein gewisses Maß an Arroganz. Meghan ist natürlich sofort hin und weg. Im gegenteil zu Grimalkin, dem seine arrogante Art steht, finde ich sie bei Ash einfach nur blöd. Irgendwie mochte ich ihn nicht, obwohl er im laufe des Buches etwas davon verliert. 
Super hingegend finde ich die Stellen, in der er sich mit Puck streitet und sich die beiden gegenseitig umbringen wollen. Sehr amüsant und lustig.

Die Vielfältigkeit in diesem Werk spricht für sich. Noch nicht oft habe ich eine Geschichte gelesen, in der sich so viele Kreaturen und Lebewesen unterschiedlicher Art wiederfinden, die allesamt wunderbar beschrieben und wiedergegeben wurden. Die Fantasie des Lesers wird hier auf Hochtouren gebracht. Hier liegt auch der Fixpunkt der Story. Ich finde in diesem Teil der Reihe, liegt die Liebesgeschichte noch am Rande und entfaltet sich erst langsam. Ich bin mir aber sicher, dass in den Folgebänden mehr davon zu sehen sein wird. Hier befindet sich erst alles noch am Anfang. Zur Abwechslung mal schön, nicht direkt in einen Liebesstrudel zu geraten und somit anderen Strängen den Vortritt zu lassen. Mit Spannung und Witz schlägt man sich durch die Kapitel und ist dann froh, dass das Ende toll ausfällt. Ein gelungenes Ende, das mich ein bisschen traurig zurück gelassen hat, nicht weil es schlecht ist, sondern einfach der Ausgang ein bisschen traurig ist.
Nach dem zuklappen des Buches ist man einfach nur eines! Gespannt wie ein Flitzebogen auf den nächsten Teil!

Fazit: 4,5/5 möglichen Punkten. Ein fantasievolles Buch, welches einfach toll zu lesen ist. Man verliert sich in der Welt von Nimmernie und möchte einfach mehr davon!! Also her damit!!!:)

Kommentare:

  1. Bin genau deiner Meinung, wunderschöne Rezi :)

    AntwortenLöschen
  2. Danke :) Oh ich liebe dieses Buch <3

    AntwortenLöschen
  3. Ich wusste es!^^ Ich liebe dieses Buch auch. :D Schöne Rezension, Kumpel.^^

    Liebe Grüße
    Lydia

    AntwortenLöschen
  4. Wirklich eine tolle Rezension, ich muss mir das Buch wohl bald mal gönnen. Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  5. Danke:) Ja, damit machste nix verkehrt :D

    AntwortenLöschen
  6. Schönes Design ♥
    In bin wieder da mit meinem Blog (:
    Leider gab es bei den neusten Posts keinerlei Regungen, deshalb dachte ich, dass ich dich mal darauf aufmerksam mache ^_^
    Es gibt eine Rezension zu "Dschungelkind" und eine Review zur The Hunger Games Reihe. Besonders zu Letzterem würde mich deine Meinung zu meiner Meinung interessieren :)
    Und ich habe mir etwas neues ausgedacht, um auch inhaltlich tiefer in die Bücher einzusteigen: Ein Roman in Zitaten. Würde dich so etwas interessieren? Denn ich habe bereits den ersten fertig.
    Liebe Grüße
    Dani
    http://herzgeschichten.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  7. Ich schleiche schon lange um dieses Buch herum und weiß nie ob ich es mir kaufen soll ;D
    Deine Rezension hat mich aber ziemlich überzeugt!
    Und schöner Blog übrigens, deswegen bin ich gleich mal Leser geworden :)
    LG
    Sabrina

    AntwortenLöschen
  8. Hey :)

    schön das du auch als männlicher Bücherwurm auf so ein Buch zurück greifen kannst, ich denke viele halten dies für eine typische Frauengeschichte. Danke auch für die Info wie das mit der Liebesstory im Buch selbst ist, sowas vor dem lesen zu wissen finde ich gut :)

    LG
    Tau

    AntwortenLöschen
  9. Hallo :)
    Deine Rezi ist klasse! Ich liebe das Buch und Grimalkin ist auch mein Lieblingscharakter :D Das Ende war echt schlimm, aber man konnte ja andererseits nichts anderes erwarten, weil es von Anfang an klar war ^^ Puck fand ich auch spitze und seine Sprüche fand ich klasse.
    Richtig gute Rezension und dein Design find ich auch schön.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...