Freitag, 10. August 2012

Neu im Regal

So, mal ein total anderes Genre. Aber ich will einfach mal was Neues ausprobieren und ich denke mit diesem Buch habe ich nichts falsch gemacht. Wird ja überall nur hochgelobt und ich bin froh, dass ich es auch bald lesen kann!


Vier minus drei

[Wie schafft es eine Frau, die ihren Mann und ihre beiden kleinen Kinder durch einen Verkehrsunfall verliert, überhaupt weiterzuleben? Fünf Tage nach dem schrecklichen Ereignis schreibt Barbara Pachl-Eberhart einen offenen Brief an ihre Verwandten und Freunde, der in beeindruckender Intensität ihre Gefühle darlegt. Rasch findet das erschütternde Dokument durch Internet, Zeitungen und Zeitschriften eine große Verbreitung. Die Tragödie dieser Familie bewegt Tausende Menschen.

Zwei Jahre nach dem tragischen Ereignis schildert Barbara Pachl-Eberhart nun ihren Weg in ein neues Leben. Die Offenheit, mit der sie sich ihrem Schicksal stellt, und der Mut, mit dem sie Schritt für Schritt in eine unbekannte Zukunft geht, zeugen auf ergreifende Weise von menschlicher Größe und einem unerschütterlichen Glauben an den Sinn des Lebens. Quelle: Amazon]

....hat es einer von euch schon gelesen?

Kommentare:

  1. Puh, das hört sich aber nach einem schwerverdaulichen Inhalt an.

    Ich habe es zwar noch nicht gelesen, aber es erinnert mich gleich an "Weil nichts bleibt, wie es ist"*, das ich vor kurzem gelesen habe, da wird vom Verschwinden der kleinen Tochter erzählt wird und wie die Eltern lernen müssen damit umzugehen. Ist einerseits natürlich ziemlich traurig und verbreitet doch eine sehr positive Lebenseinstellung, das könnte ich mir bei "vier minus drei" auch sehr gut vorstellen ausgehend vom Untertitel und Klappentext.

    Da bin ich mal auf die Rezension gespannt.
    Lg Misty

    *Link zur Rezension http://friedhofdervergessenenbuecher.blogspot.co.at/2012/07/weil-nichts-bleibt-wie-es-ist-rezension.html

    AntwortenLöschen
  2. Danke für den Link. Ja, es hat mich irgendwie sofort angesprochen. Ich glaube das wird gut!! :)

    AntwortenLöschen
  3. Ich habe das schon gelesen und fand es schon wirklich beeindruckend. Eine starke Frau! Man kann sich gar nicht vorstellen, was sie durchgemacht hat.
    Aber so die zweite Hälfte des Buchs fand ich dann nicht mehr ganz so interessant. Mal sehen, was du sagst.
    Hast du sie mal im Fernsehen gesehen? Echt beeindruckende Frau.

    AntwortenLöschen
  4. Ich habe von diesem Buch jetzt gearde das erste Mal gehört. Bin gespannt, was du sagst. Eventuell schweife ich dann auch mal ab auf das Genre - ein wenig Abwechslung tut mal gut!

    Liebe Grüße
    Marleen

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...