Sonntag, 12. August 2012

[Schätze im Regal] Fledermaus - Trilogie von Kenneth Oppel

Hallo geschätzte Leser.
Viele von euch haben sie sicherlich auch, die SCHÄTZE im Regal. Bücher, die vielleicht gar nicht so bekannt sind, wie sie es eigentlich verdient hätten. Aber auch Bücher, die von vielen geliebt werden.
Da ich meinen Blog noch nicht mein ganzes "Leseleben" führe, gibt es zu den meisten Büchern in meinem Regal keine Rezension, weil ich die vor meiner "Bloggerzeit" gelesen habe.
In der Rubrik: Schätze im Regal, will ich euch gerne immer mal wieder einige Bücher aus meinem Regal vorstellen, die mich faziniert, bewegt, mitgerissen und einfach umgehauen haben!

Ok, den ersten Schatz, den ich euch zeigen werde, ist eine Trilogie von Kenneth Oppel.

[Schatten gilt als verzärtelter Schwächling unter den Jungtieren der Silberflügel-Kolonie. Sein Flug ist unbeholfen und langsam. Doch Schatten ist auch neugierig. Als Einziger wagt er bei Tagesanbruch den verbotenen Blick in die Sonne - und bricht damit ein uraltes Gesetz. Denn von Sonnenaufgang an gehört der Wald den Eulen. Rachsüchtig erscheinen diese Erzfeinde der Silberflügel auch prompt auf dem Plan. Die Fledermäuse müssen früher als sonst nach Süden aufbrechen, wo sie an einem "Millionen von Flügelschlägen entfernten" Ort überwintern wollen. Während eines gewaltigen Sturms wird Schatten auf das Meer hinausgetrieben und findet sich völlig verlassen wieder. Der Winter rückt immer näher und es wird bedrohlich kalt. Auf der langen Suche nach den Seinen begegnet Schatten geheimnisvollen Freunden und grausamen Feinden - und begreift, dass er nicht mehr nur um sein eigenes Überleben kämpft, sondern um das seiner ganzen Kolonie. Als er schließlich die Winterzuflucht der Silberflügel erreicht, hat Schatten Schnee und Eis kennen gelernt, Donner und Blitz, Hass und Ermutigung, die Tiefen unter der Erde und den helllichten Tag. Quelle: Amazon]

[ Schatten ist längst nicht mehr der kleine Schwächling, den alle belächeln. Er war es, der seine Kolonie aus höchster Gefahr gerettet hat; jetzt ist er ein Anführer geworden. Doch zwei Geheimnisse lassen ihm keine Ruhe: Warum legen die Menschen den Fledermäusen Ringe an? Und wo ist sein Vater, denn dass er nicht tot ist, weiß Schatten inzwischen sicher. Schatten wird beide Geheimnisse lüften. Doch davor liegen Abenteuer, wie sie noch keine Fledermaus bestehen musste: die Flucht aus einem Wald ohne Ausgang, die neuerliche Begegnung mit den Eulen und vor allem: der Kampf mit Goth, der abgrundtief bösen Vampirfledermaus. Quelle: Amazon]


[ Greif, Schattens und Marinas Sohn, ist nicht gerade der Mutigste. Aber er ist es, der den Menschen Feuer stiehlt, um damit den Horst zu wärmen. Doch mit diesem Feuer verbrennt er seine Freundin Luna lebensgefährlich. Vor lauter Scham verkriecht er sich in den tiefsten Winkel des Horsts, ausgerechnet dann, als ein schweres Erdbeben einen Spalt aufreißt, dessen Sog Greif in die Unterwelt der Fledermäuse reißt. Und die wird von Zotz, dem schrecklichen Gott, beherrscht. Greif, als einzig Lebender unter tausenden von toten Fledermäusen sucht verzweifelt nach einem Ausweg. Auch Schatten hat auf der Suche nach seinem Sohn den gefahrenvollen Flug ins Reich der Toten angetreten. Beide müssen sich beeilen, denn für die Lebenden gibt es hier keine Nahrung und kein Wasser, nur die Verheißung von dem BAUM, der für lebende wie tote Fledermäuse die Erlösung aus diesem trostlosen Land bedeuten soll. Quelle: Amazon]


Ich besitze die Trilogie schon seit einigen Jahren und weiß eigentlich gar nicht mehr so genau, wie ich auf darauf aufmerksam geworden bin. Ich bin aber froh, dass ich mich gewagt habe die Geschichte zu lesen, denn die Bücher sind der absolute Wahnsinn.
Eine Geschichte über Fledermäuse hört sich vielleicht ziemlich merkwürdig an, aber ich kann euch versprechen, dass der Inhalt euch umhauen wird!

....ebenfalls von Oppel und sozusagen die Vorgeschichte zu Schattens Abenteuern ist "Nachtflügel".

[Krieg der Fledermäuse vor 65 Millionen Jahren: Die Existenz der flugunfähigen Chiropter ist bedroht. Die Urahnen der Fledermäuse werden immer wieder von einer Horde katzenähnlicher Feliden angegriffen. Und auch die Vögel bekämpfen die Kolonie seit Dämmer – ein Außenseiter unter den Chiroptern – gelernt hat zu fliegen. Der Rat der Chiropter verbietet ihm das Fliegen – es ist zu gefährlich. Dämmer wagt den Widerstand und stellt sich mutig dem Kampf mit den Feliden. Doch kann er den grausamen Massakern ein Ende setzen und sein Volk retten? Quelle: Amazon]

....ebenfalls so gnadenlos gut, wie die anderen 3 Bücher!!!




Kommentare:

  1. Sehr gute Idee. So tauchen einige Bücher auf, die in der Buchbloggerwelt zu wenig bekannt sind.

    Ich habe die Bücher auch gelesen, bin aber zuerst auf Feuerflügel gestoßen und hab mir danach gleich auch noch die Vorgänger besorgt. Nachtflügel habe erst letztes Jahr entdeckt und fand es eigentlich sogar noch besser als die Trilogie.

    Sind jedenfalls wirklich eine sehr gute Empfehlung :)

    lg Misty

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,
    danke erstmal, dass du meinem Blog folgst.
    Natürlich werde ich deinem auch zurück folgen und vielleicht komm ich ja sogar noch in den Geschmack bzw. auf den Geschmack, einige neue Bücher zu suchen. :)
    Die hier klingen jedenfalls sehr interessant.

    LG Rebel.

    AntwortenLöschen
  3. Danke Rebel :)
    Und Misty das ist ja cool, das du die auch kennst^^ Ja Nachtflüge hatte nochmal was ganz besonderes an sich :)
    Lg Jan

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass du uns ein paar deiner Schätze zeigst :)
    Es gibt wirklich viele Bücher die es einfach wert sind, dass man sie erwähnt. Und nach "Düsteres Verlangen" habe ich auch deine vorgestellten von Kenneth Oppel entdeckt :)
    Schöööön und pass gut auf sie auf, gel? :)

    AntwortenLöschen
  5. hört sich interessant an :) die Buchreihe landet mal direkt auf meiner Wunschliste :)

    AntwortenLöschen
  6. Ja Dani, klar passe ich auf meine Schätze auf :)
    Und Sandrina: machste nix falsch mit :)

    AntwortenLöschen
  7. die Reihe kenn ich auch. Fand sie total klasse :)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...