Freitag, 31. August 2012

Thomas Thiemeyer - Das verbotene Eden: Logan und Gwen



Bildquelle

Verlag: Knaur HC
Gebundene Ausgabe: 464 Seiten
 ISBN: 978-3426653258
Preis: 16,99 Euro
Kaufen: hier

Inhalt:
Gwen ist immer noch tief verletzt und kann Juna einfach nicht verzeihen, dass sie mit einem Mann durchgebrannt ist. 
Kurz entschlossen beschließt die junge Heilerin, sich einen Spähtrupp anzuschließen, der die Stadt der Männer auskundschaften soll. Es heißt, die verschlagenen Typen sammeln sich zum Krieg gegen die Frauen.
In den U-Bahn-Schächten kurz vor der Stadt, werden die Frauen von wilden, menschenähnlichen Kreaturen angegriffen. Gwen versucht zu fliehen, wird aber schnell von den Monstern eingeholt. 
Im letzten Moment wird sie jedoch von einem jungen Mann gerettet. Logan.
Er bringt sie in sein Dorf, um sie an einen Sklavenhändler zu verkaufen. Doch schon bald regen sich komische Gefühle in Logan, die ihm vorher nicht bekannt waren und auch Gwen verspürt dieses neue Gefühl.
Was hat das zu bedeutet? Seit Beginn der dunklen Zeit hassen sich Frau und Mann wie die Pest, doch warum verspüren die Beiden nicht diesen Hass?

Meinung
Ich sprech es laut aus: Ich bin ein Fan von Thomas Thiemeyer!
Dieses Buch ist erst das Dritte von jenem Autor. Aber ich bin jedes Mal aufs Neue begeistert, wie mich seine Geschichten unterhalten.
Das liegt vor allem an der Art, wie er schreibt. Ohne Frage, der Schreibstil ist gut und einfach gehalten. Sehr schön zu lesen! Aber am meisten kann mich der darin versteckte Witz, der oft nur unterschwellig zu erkenne ist überzeugen. Ich liebe so etwas! Wenn einem beim Studieren der Zeilen das Grinsen immer breiter wird und man manchmal nur laut auflacht, weil man einfach nicht anders kann.
Diese Art von Komik kann aber auch nur dann richtig gut rüberkommen, wenn die Charaktere dafür geeignet sind.

Logan und Gwen, die Flaggenträger in diesem Buch, besitzen dieses flair und setzen es ausgezeichnet ein.
Aber erst einmal war ich ein bisschen voreingenommen, ob es eine gute Idee war, mit Gwen als Hauptperson weiterzumachen. Ich bin ihr im ersten Teil zwar begegnet, hätte sie aber wahrscheinlich anders wahrgenommen, wenn ich gewusst hätte, dass sie noch eine größere Rolle spielt. Aber der Versuch ist geglückt, denn Gwen muss man einfach mögen! Sie ist zu Beginn unsicher, was allein nur daran liegt, dass sie von Juna so verletzt wurde. Im Verlauf der Geschichte ändert sich dies aber um 180 Grad. Das liebe, nette Mädchen, entpuppt sich als stures, geradliniges, starkes und vor allem sympathisches Frauchen! Gut gemacht, Herr Thiemeyer!
Logan hingegen war mir unbekannt. Er ist der Neue!
Da die Sicht von Kapitel zu Kapitel immer zwischen ihm und Gwen (selten sind es auch andere Personen) wechselt, lernt man ihn gut kennen, anstatt ihn nur von außen zu betrachten. Mir hat sein Wesen ebenfalls sehr zugesagt. Er ist mutig und auf seine Art auch lustig. 

Die Chemie zwischen ihm und Gwen passt perfekt! Am Anfang besteht eine gewisse Distanz zwischen den Beiden, was einfach daran liegt, dass sie den Umgang mit dem anderen Geschlecht nicht kennen. Ihnen wurde immer nur eingeredet, dass Männer/Frauen böse sind. Daher herrscht zu Anfang ihres Kennenlernens so etwas wie „Hass“. Doch schnell wird klar, dass sich die Beiden eigentlich mögen, was natürlich für Verwirrung sorgt. Die Dialoge und das Auftreten zwischen Gwen und Logan ist oft einfach nur göttlich und gehören für mich zu den Highlights dieses Buches.
Ich finde es sehr schön mit anzusehen, was sich aus Logan und Gwen entwickelt. Die „Beziehung“ wirkt nicht zu aufgesetzt und nimmt genau den passenden Raum ein, den ich für die Geschichte richtig halte.

„Das verbotene Eden: Logan und Gwen“ hat mir sogar noch ein Stück besser gefallen, als sein Vorgänger, in dem David und Juna die Hauptrollen übernommen haben. Die Geschichte weiß zu fesseln und ich hatte die Seiten innerhalb von ein paar Stunden verschlungen.
Das/der Böse ist hier gut dargestellt und verkörpert eigentlich mehrere Personen an verschiedenen Standorten, die sich irgendwann zusammenfinden. Die Situation wird brenzlicher und es scheint sich ein Krieg anzukündigen zwischen Mann und Frau. Wie das jedoch alles ausgeht, werden wir wahrscheinlich im nächsten Teil erfahren, der wieder von anderen Personen geführt wird, die man ebenfalls in diesem Buch schon trifft.
Die Welt, in der diese Geschichte spielt, liegt fast 70 Jahre in der Zukunft, erinnert mich beim Lesen, aber oft eher an frühere Zeiten. Die Leute (besonders die Frauen) besitzen Pferde anstatt Kraftfahrzeuge. Auch die Beschreibungen lassen darauf vermuten, doch ab und an tauchen auch Relikte aus der heutigen Zeit auf, wie z.B.: Radios, vereinzelt Fahrzeuge oder ein lehrstehendes schwedisches Möbelhaus. Dann begegnen uns Lieder, die man aus dem Hier und Jetzt noch sehr gut kennt (Und wenn ein Lied – Söhne Mannheim). Dass alles ergibt für mich einen tollen Mix und ich habe mich beim Lesen richtig wohl gefühlt.
Im Ganzen konnte mich "Das verbotenen Eden: Logan und Gwen" völlig überzeugen und ich freue mich schon auf Band 3!

Fazit: 5/5 möglichen Punkten. Ein echter Thiemeyer eben. Liebenswürdige Protas laden dazu ein, abzutauchen in eine faszinierende Welt!

Kommentare:

  1. Schöne Rezi :)
    Ich will diese Bücher jetzt auch mal unbedingt lesen! (so wie ungefähr alle Bücher ^^)
    Liebe Grüße,
    Mara

    AntwortenLöschen
  2. Die Rezi ist echt gut geworden :) Ich bin jetzt voller Vorfreude <3

    AntwortenLöschen
  3. Jetzt rückt es auf meiner Wunschliste höher! ;)

    AntwortenLöschen
  4. Super Rezi!
    Ich hab das Buch auch Freitag bekommen und bin super happy. Ich muss noch ein Buch beenden und dann lese ich es auch. Freue mich schon riesig!!!!

    LG
    Lilly

    AntwortenLöschen
  5. Hallo,
    ich habe meine Url geändert(bookeauty.blogspot.de)
    Würde mich freuen, wenn du nochmal Leser werden könntest, falls mein letzter Post nicht auf deinem Dashboard angezeigt wurde (auch wenn du noch in der Leserliste bist)
    Liebe Grüße :)

    AntwortenLöschen
  6. Ohhh...diese Reihe schlummert schon so lange auf meiner Wunschliste. Ich denke es ist ein Besuch im Buchladen von Nöten. ;)

    Tolle Rezension. :)

    Liebe Grüße
    Becci

    AntwortenLöschen
  7. Nachdem es dir so gefallen hat, muss ich es mir nach dem urlaub mal zulegen =)

    LG Kersi

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...