Samstag, 30. März 2013

[Rezension] Partials 1 - Aufbruch - Dan Wells

Bildquelle
Verlag: ivi
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
ISBN: 978-3492702775
Preis: 16,99 Euro
Buch direkt kaufen: Amazon, Verlag
Infos zum Verlag: hier





Im Jahr 2076 arbeitet die sechzehnjährige Kira auf der Entbindungsstation. Die Geburtenrate ist hoch, doch ein Baby, das länger als ein paar Stunden lebt, hat das junge Mädchen noch nie gesehen. Alle sterben an der gleichen Krankheit - einem Virus!
Es gibt nur noch ein paar wenige Tausend Menschen auf der Welt, die nicht von dem RM-Virus dahingerafft wurden und "Immun" sind, die Säuglinge erwischt es jedoch sofort nach der Geburt. Auch wenn die Forschungen auf dem Weg zu einem Heilmittel auf Hochtouren laufen, scheint eine baldige Rettung nicht in Sicht. Die Menschheit steht vor dem Untergang.
Schuld an der Katastrophe sind die Partials, von Menschen erschaffene "Kriegsmaschinen" aus Fleisch und Blut, die sich gegen ihre Erschaffer gestellt haben.
Kira ist davon überzeugt, dass sie die Antwort auf ein Heilmittel nur von den Partials bekommt, doch die hat seit elf Jahren keiner mehr gesichtet. Als eine ihrer Freundinnen schwanger wird, beschließt sie mit ein paar Freunden, einen Partial zu finden und zu fangen, um Antworten und hoffentlich ein Heilmittel zu bekommen.



"Partials" ist in aller Munde! Eine positive Meinung nach der anderen bekommt man zu lesen - und das ZURECHT! Auch ich reihe mich in die Schlange der Begeisterten ein.
Von der ersten Seite an schafft es der Autor, mich mit einer packenden Geschichte zu überzeugen.

Dan Wells Schreibstil hat sich, kurz und knapp, richtig gut angefühlt. Sein Stil hat den nötigen Pep und Schwung, um der Geschichte einen einwandfreien Lauf zu geben. Seine Zukunftsvision konnte mich von Beginn an packen und hält mich bis zum Schluss gefangen.

Die Handlung ist eigentlich ganz typisch aufgebaut. Eine zerstörte Welt, eine junge Heldin, ein fragliches "System" und einen üblen Feind. Die einzelnen Elemente, die mit eingeflochten werden, sind da schon außergewöhnlicher. Da Kira mit in dem wissenschaftlichen System arbeitet, um ein Heilmittel zu finden, sind ihre Kenntnisse und Fähigkeiten auf diesem Gebiet (Virologie) natürlich umfangreich und das bekommt der Leser auch deutlich mit. Jedoch ist das Level der Verständlichkeit dieser Thematik, sehr einfach gehalten, sodass auch ein Laie problemlos Anschluss findet. Ob die "Richtigkeit" bestimmter Thesen und Vermutungen oder Erläuterungen, auch hundertprozentig stimmen, sei dahingestellt und für die Geschichte auch total unrelevant.

Kira ist eine wunderbare Protagonistin, die sich mit ihrem Wissen, ihrem Verhalten, ihrer ganzen Art sofort in mein Herz geschlossen hat. Sie nimmt das Unterfangen in die eigene Hand, die Menschheit vor dem Untergang zu retten, auch wenn sie kaum Unterstützung von außen bekommt. Der springende Punkt alles ins Rollen zu bringen, ist ihre Freundin Madison, die schwanger wird. Noch ein todgeweihtes Kind! Das bringt das Fass zum überlaufen und Kira macht "fast" gänzlich auf eigene Faust weiter. Das macht sie so unglaublich sympathisch und nobel.
Ihre nahestehenden Freunde bringen ebenfalls Farbe in die Geschichte und sorgen mit ihren unterschiedlichen Charakteren für weiteren Schwung. Besonders die Beziehung zu ihrem Freund Marcus konnte mich überzeugen, auch wenn diese Momente nicht überdurchschnittlich oft auftauchen.

Samm, der gefangene Partial, verkörpert seine Rolle ebenfalls sehr authentisch. Anfangs noch "kalt", wie eine Maschine, öffnet er sich im Verlauf der Handlung mehr und mehr und wirkt doch sehr menschlich, auch wenn die Partials anfangs, als das genaue Gegenteil verkauft wurden.

Besonders angetan war ich von dem Humor, der die Seiten hin und wieder gespickt hat. Dan Wells hat wahrscheinlich einen trockenen Humor, der in diesem Buch herrlich zur Geltung kommt. Davon bekomme ich nie genug!

Stück für Stück bringt uns der Autor Kiras Welt näher. Angefangen von der Arbeit auf der Säuglingsstation, über die Mission ins "unbewohnte" Gebiet, in der die "Stimme" lauert, bis hin zum Aufbruch, einen Partial zu fangen. Diese einzelnen Etappen werden immer wieder durch spannungsgeladene Momente verziert und kommen gänzlich ohne Durststrecken aus. Das Buch ist in drei Teile gegliedert, von dem jeder zu Punkten weiß. Teil eins bringt uns die Charaktere näher und macht mit dem Einstieg unglaublich neugierig auf den weiteren Verlauf. Teil zwei wird da schon rasanter und spannender. Informationslastig ebenfalls, aber auch dieser Punkt konnte mich überzeugen, weil wie oben beschrieben, die Thematik mehr als verständlich/einfach vermittelt wird.

Im letzten Abschnitt kommt man überhaupt nicht mehr von den Seiten los. Die Ereignisse überschlagen sich und ungeahnte Wendungen sorgen für Überraschung auf meiner Seite. Das Finale ist nervenaufreibend und auf den letzten Metern sogar richtig emotional.

Die auftretenden überraschenden Wendungen, besonders EINE, lassen mich die Fortsetzung sehnlichst herbeiwünschen! Ich brauche mehr!



Dan Wells hat mit "Partials 1 - Aufbruch" einen tollen Einstieg in Kiras Welt geliefert. Die Geschichte überzeugt durch ein passendes Gesamtpaket. Sowohl Anfang, Mitte und auch das Ende konnte mich gleichermaßen begeistern und das, durch doch unterschiedlichen Kriterien. 
Kira ist eine tolle Protagonistin, die mich mit ihrer Kraft und ihrem Mut, etwas ändern zu wollen, total auf ihre Seite ziehen konnte. Spannung im Zweiten und vor allem im dritten Abschnitt, sorgen für das nötige Tempo. Mich konnte dieser Auftakt restlos begeistern und ich vergebe knappe 5/5 möglichen Punkten!


Kommentare:

  1. Tolle Rezi. Ich bin sehr gespannt auf das Buch, habe es leider noch nicht aber da das erste Feedback in der Bloggerszene so überwältigend ist muss ich mir das noch zulegen! :)

    Liebe Grüße und frohe Ostern!

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die tolle Rezi. Ich fürchte, dass ich auch nicht mehr lange an dem Buch vorbei gehen kann.
    LG
    Yvonne

    AntwortenLöschen
  3. Danke Philip! Für Fans dieses Genre, ein MUSS! :)
    Danke für den lieben Kommi, Yvonne! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  4. Wow, wie immer eine richtig tolle Rezi :) jetzt freue ich mich noch viel mehr darauf, das Buch zu lesen, morgen geht es denke ich auch schon los :D

    AntwortenLöschen
  5. Danke, Ally!!! :)
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Lesen!^^
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  6. Ich lese das Buch auch gerade. ^^ Bin zwar noch im ersten Drittel, aber bisher kann ich mich Deiner Meinung nur anschließen ♥ :D
    Nach Deiner Rezension hab ich eh Lust, mich gleich wieder an das Buch zu setzen ;D Danke!

    AntwortenLöschen
  7. Aww, die geil - leuchtende Rezi Punkte! :D Ich freue mich ja jedes Mal wie eine Schneekönigin, wenn jemand das Buch so sau geil findet wie ich! Ich hatte schon befürchtet, das es wegen Dark Canopy nicht so gut ankommen würde...ich bin immer noch der Meinung, das sich beide Bücher irgendwie ähneln xD

    AntwortenLöschen
  8. O je, jetzt hast Du meine Wunschliste schon wieder verlängert....;) Und das, obwohl ich das Buch eigentlich gar nicht lesen wollte, weil es sich so sehr nach der Dilogie von Jennifer Benkau anhört *seufz*.

    LG Petra

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich schöne Rezi! Wäre ich nicht schon längst überzeugt von "Partials", dann wäre ich es spätesten jetzt :)

    Lg Rina

    AntwortenLöschen
  10. Hab das Buch noch nicht gelesen (werde es aqber auf jeden Fall noch tun), aber so von den Rezis her hört es sich so an, dass die Partials so ähnlich wie die Percents aus dark canopy sind. Also so vom Grundgedanken her (Krieger). Is das so?
    Tolle Rezi, ich kanns mir richtig gut vorstellen. Deine Überschriften sind ja anders! Fand die alten besser =/ :D, aber die neuen sind auch nicht schlecht! ;)

    lg. Tine =)

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe Dark Canopy noch gar nicht gelesen :-D *sichwegduck*....kann also leider nichts zu dem Vergleich sagen ^^
    Ja, neue Überschriften:-). ..brauchte mal was Neues^^

    AntwortenLöschen
  12. Da das mein nächstes Buch sein wird, bringt mich deine Rezi richtig in Stimmung - Toll! Mit diesem zusätzlichen "Anheizer" freue ich mich jetzt noch mehr ;) Danke :) <3

    AntwortenLöschen
  13. Gerne, gerne, Shan! :)
    Ich wünsche dir ganz viel Freude beim Lesen!^^
    <3

    AntwortenLöschen
  14. Ich liebe Deinen Schreibstil, Deine Rezensionen sind immer ein reiner Genuss :) Du triffst es wieder mal auf den Punkt genau und ich wüsste keine Stelle, die ich anders empfunden habe.

    Lieben Gruß

    Rica

    AntwortenLöschen
  15. Rica, das ist ja total lieb von dir!! Freut mich sehr, dass dir das Buch auch so gut gefallen hat :-)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  16. Ich muss dieses Buch haben!
    Ich bin schon total gespannt darauf, da man echt nur Positives hört:)

    Deinen Blog finde ich auch klasse!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  17. Das Buch ist auch wirklich klasse, Jenni!! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  18. Hihi, hab sie jetzt auch gelesen... Ich WUSSTE, dass es dir gefallen würde :-)

    glg
    Steffi

    AntwortenLöschen
  19. Naaachzügler :D

    Das hast du mal wieder absolut treffend beschrieben! <3 Hätte ich es nicht schon gelesen, würde ich es jetzt definitiv tun! Wirklich klasse!!!

    Liebe Grüße Becca :)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...