Freitag, 24. Mai 2013

[31 Tage - 31 Bücher] Tag 24 - Das Buch aus meinem Regal, das am teuersten war


Tag 24

Das Buch aus meinem Regal, das am teuersten war.

Die teuersten Bücher sind (eigentlich) immer die Hardcover - die DICKEN WÄLZER! :)
So ist es nicht verwunderlich, dass auch mein teuerstes Buch ein dickes HC ist!

Ich will euch aber gleich zwei Bücher zeigen, weil beide gleich viel gekostet haben.


"Harry Potter und die Heiligtümer des Todes" hat mich damals beinahe 25 Euro gekostet und die meisten anderen Bände aus der Reihe liegen wahrscheinlich im ähnlichen Bereich. Aber ich bin natürlich trotzdem gleich am Erscheinungstag losgestürmt, um mir den Abschluss zu kaufen. In meinem jugendlichen Leichtsinn hätte ich wahrscheinlich auch noch mehr bezahlt! :D

Dann habe ich noch "Der Zorn der Wölfe" vor einigen Jahren erworben.


Darum gehts

Der Student Chen Zhan wird während der Kulturrevolution in den 60er Jahren in die Innere Mongolei geschickt, um dort das Leben der Viehzüchter kennenzulernen. An der Seite seines Lehrers Bilgees trotzt er den Witterungen, und er erhält Einblick in die Mythen und Traditionen des mongolischen Volks. Vor allem aber macht er Bekanntschaft mit den Wölfen, deren Klugheit und Mut die Mongolen immer fasziniert haben – und bald verbindet ihn eine tiefe Liebe zu einem Wolfsjungen. Doch Unheil kündigt sich an, als die Chinesen das wirtschaftliche Potenzial der Steppe wittern: Profitgier droht das Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur zu zerstören ...
Quelle: Amazon

Auch für dieses Buch habe ich fast 25 Euro ausgegeben und würde es heute wahrscheinlich nicht mehr tun! :D
Das Buch hat mir wirklich gefallen, aber wenn ich jetzt so darüber nachdenke, hätte es auch ein Schuss in den Ofen werden können und 25 Euro sind nunmal 25 Euro! :D

Mittlerweile Informiere ich mich vor einem Kauf in der Regel schon, wie das Buch bei anderen Leuten angekommen ist, um evtl. einen Fehlkauf und damit rausgeschmissenes Geld zu vermeiden! :)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

lauft mir nach ...