Donnerstag, 23. Januar 2014

Memento - Die Feuerblume - Julianna Baggott [Rezension]

Bildquelle
Verlag: Baumhaus
Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
ISBN: 978-3833901867
Originaltitel: Fuse
Preis: 16,99 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag




Was hat es mit dem mysteriösen Serum auf sich, dass Pressia von ihrer Mutter bekommen hat? Ist es vielleicht der Schlüssel für eine bessere, normale Welt, die sie sich schon immer gewünscht hat? Auf der Suche nach Antworten gelangt Pressia nicht nur an gefährliche Orte, sondern auch an die Grenzen ihrer Gefühle zu Bradwell. Sie darf ihn nicht lieben, nicht in einer Welt, in der ihr alles lieb Gewonnene bereits genommen wurde.
Auch Partride hat immer noch mit seinem Vater zu kämpfen, der die Macht des Kapitols für seine eigenen grausamen Machenschaften nutzen will.


Nachdem Band eins schon eine ganze Weile zurück liegt, viel mir der Einstieg in "Feuerblume" wahnsinnig schwer. Erneut hatte ich meine Probleme mit dem Stil der Autorin. Wieder war mir die Sicht auf das Geschehen zu distanziert, wieder war mir die Atmosphäre zu kühl und wieder musste ich mich vollkommen darauf einstellen und hoch konzentriert in die Welt von Pressia, Partride und Co eintauchen.

Ist diese Hürde aber überwunden, kann ich den Stil von Frau Bagott nur loben! Eine wahre Abwechslung für meine Augen, der in diese düstere Geschichte einfach perfekt passt - warum ich das nicht direkt von Anfang an so sehe, kann ich gar nicht genau erklären. Mein Kopf muss sich an diese Schönheit wohl erst einmal gewöhnen. Band zwei kann die Atmosphäre also perfekt von seinem Vorgänger übernehmen und ich habe mich nach den anfänglichen Schwierigkeiten schnell eingelebt.

Neben dem passenden Stil sind es vor allem die Protagonisten, die diese Reihe so besonders machen. Ich hebe damit jetzt nicht speziell Pressia oder Partridge hervor, die man vielleicht durch den Klappentext als Hauptakteure bezeichnen würde. Jeder Einzelne, egal ob Partride, Pressia, El Capitán (mit seinem Bruder Helmut), Lyda oder Bradwell, sind absolut wundervoll gezeichnete Charaktere, die ihre eigenen Geschichten mit sich tragen und erzählen. Authentisch, stark und in keinster Weise stereotypisch. Hier konnte ich nicht sagen, wen ich mehr mag und wen weniger. Ich habe jede Sichtweise gerne betrachtet und habe trotz der distanzierten Erzählweise einen Draht gefunden!

Im Gegensatz zu Band eins sind jetzt auch deutliche Entwicklungen erkennbar. Pressia, die sich anfänglich noch gegen ihre Gefühle gewehrt hat, lässt dieses Stück für Stück gewähren, was ihr natürlich Angst bereitet. Zu oft hat die Grausamkeit der neuen Welt sie verletzt. Eine weitere Überraschung ist El Capitán, der sich gänzlich verändert hat - auch das Zusammenspiel mit seinem Bruder ist absolut intensiv und lässt noch auf viel mehr hoffen, das wichtig für den weiteren Verlauf ist. Genau das ist auch ein gewaltiger Unterschied zu Band 1 - Gefühle spielen eine große Rolle und verdrängen damit einen Teil der Kälte, der Dunkelheit. Dabei verliert sich die Geschichte aber nicht nur in Emotionalität, sondern wirkt dadurch nur gereifter und eben etwas "anders".

Das passt wiederum super zu dem eigentlichen Thema der Handlung. Es gibt klare rote Fäden, die parallel erzählt werden und ich hatte das Gefühl, die Autorin hat ihr Ziel klar vor Augen. In Band 1 wusste ich oftmals nicht, was denn jetzt der springende Punkt ist. Was ist das Ziel? Wieso läuft hier gerade alles so ab? Mir fehlte, besonders in der ersten Hälfte, eine grobe Richtung. In der Fortsetzung hatte ich keine Probleme und konnte mich wunderbar auf die mitreißende Handlung einlassen!


Mit "Memento - Die Feuerblume" konnte mich die Autorin sogar noch ein Stück weit mehr begeistern, als mit dem Start in diese düstere Trilogie. Nach erneuten anfänglichen Startschwierigkeiten, die an dem ungewohnten Stil liegen, konnte ich wunderbar in die Handlung abtauchen. Alle wichtigen Charaktere sind großartig gezeichnet und wirken absolut authentisch, zudem ist eine deutliche Entwicklung erkennbar und die bissige Kälte aus Band 1 dominiert nicht mehr die gesamte Geschichte. Alles in allem eine tolle Fortsetzung, die definitiv Lust auf den Abschluss macht!

Ich vergebe 

8/10
Punkten

Kommentare:

  1. Ich sollte ihn mir wohl auch endlich mal kaufen und lesen - aber im Moment weiß ich tatsächlich nicht, was ich zuerst lesen soll. Wobei, das Rezensieren ist mehr das Problem.^^ Ich sehe gerade, du liest Plötzlich Prinz - Wie ist es bisher?

    AntwortenLöschen
  2. Ha, da geht es dir wie mir - ich kann mich momentan auch so schwer entscheiden und alles schreit mich an, endlich gelesen zu werden! :D
    Plötzlich Prinz gefällt mir - typisch Kagawa und das mag ich! :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Jan,

    ich stecke ja gerade mitten im Buch und habe deshalb mal nur das Fazit gelesen. Bisher kann ich dir dabei absolut zustimmen. Obwohl es bei mir noch nicht so lange her ist, bin ich recht schwer in die Geschichte gekommen. Ich konnte einfach nicht abschätzen, in welche Richtung die Autorin eigentlich will. Es hat sich ein bisschen gezogen. Aber dann kam urplötzlich der Punkt (ich sage nur Himmelbett und freier Himmel), ab dem es schnurstracks bergauf mit nahezu permanenter Spannung ging. Freue mich jetzt auf die noch vor mir liegenden 100 Seiten :-)

    Liebe Grüße

    Kay

    AntwortenLöschen
  4. Du liest "Plötzlich Prinz" <3 <3 Ich hab die "Plötzlich Fee" - Reihe vergöttert und freu mich schon wahnsinnig auf "Plötzlich Prinz" ;D

    Das Buch klingt ganz interessant, mal schon ob das noch auf meine Wunschliste kommt ;)

    Ganz liebe Grüße von deiner neuen Leserin*-*
    http://differentlovelythings.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Kay, vielleicht liegt das einfach an der Autorin! :D
    Aber solange die Geschichte hinterher umso besser wird, ist das nicht so tragisch! :)
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  6. ...bin jetzt auch durch, Jan :D

    Also, die Geschichte ist mal richtig gut geworden. Und die Autorin hat noch so manchen Bogen bekommen. Freue mich mal jetzt auf den dritten Teil! Nach diesem Ende würde ich den allerdings gern schon besitzen ;)
    LG, Kay

    AntwortenLöschen
  7. Der erste Teil steht nun schon seit Veröffentlichung bei mir im Regal, ungelesen, leider, und jetzt kommen immer mehr positive Rezensionen zum zweiten Teil, dass ich diesen ungelesenen Zustand doch mal ändern sollte.
    Danke für das aufschlussreiche Fazit ;)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...