Sonntag, 5. Januar 2014

Nach dem Sommer - Maggie Stiefvater [Rezension]

Bildquelle

Verlag: Script5
Gebundene Ausgabe: 423 Seiten
ISBN: 978-3839001080
Originaltitel: Shiver (Wolves of Mercy Falls)
Preis: 18,90 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag



Die Temperaturen sinken, es wird kalt - der Winter hält Einzug in Mercy Falls. In dieser Zeit hält Grace ausschau. Ausschau nach einem Wolf, dem Wolf mit den gelben Augen, ihrem Wolf. 
Sam weiß, dass es wahrscheinlich sein letzter Sommer als Mensch sein wird. Im kommenden Winter wird er sich für immer verwandeln. Trotzdem traut er sich nicht, dieses eine Mädchen anzusprechen, das er vor vielen Jahren in seiner Wolfsgestalt das erste Mal getroffen hat. Wird es ihm gelingen, Grace näher zu kommen, bevor es endgültig zu spät ist?


Ich liebe die Bücher von Maggie Stiefvater. Diese Frau kann einfach unglaublich gut schreiben und es ist echt nicht zu glauben, dass ich die Trilogie der Wölfe von Mercy Falls nicht schon längst gelesen habe. Zu meiner Verteidigung muss ich aber sagen, dass ich schon alle drei Bücher in meinem Regal stehen habe. Ganz allein der Umstand, dass sich die Handlung um Wölfe dreht, hat mich so lange zögern lassen. Ich bin wahrlich kein Fan von Geschichten, in denen sich diese Tiere tummeln. Das liegt nicht an dem Tier selbst, die sind schön gruselig, sondern einfach an der Gegebenheit - Gestaltwandler, Werwölfe? Nein, danke!

Aber die Autorin hat es abermals geschafft, mich durch eine bezaubernde Geschichte einzufangen. 

Schon allein der Stil der Autorin bringt mich jedes Mal ins Schwärmen. Aus einer Geschichte, die nicht übermäßig durch Spannung glänzt, dann trotzdem so einen Sog entstehen zu lassen, dass ein Weglegen des Buches so schwer fällt, ist schon eine Kunst für sich. Und Frau Stiefvater ist auf diesem Gebiet wahrscheinlich die Meisterin schlechthin! Diese Sätze, diese Wortwahl! Wunderschön, mit so viel Tiefgang und Wirkung, dass ich am Ende jedes Mal noch ganz verzaubert bin!

Ebenfalls ihre geschaffenen Protagonisten haben mich noch nie enttäuscht. Sam und Grace konnten mich ab dem ersten Moment für sich gewinnen, auch wenn ihre Rollen eigentlich ganz typisch sind. Grace, das hübsche, nette Mädchen von nebenan und auf der anderen Seite Sam, der etwas geheimnisvoll und schüchtern wirkt. Daraus resultiert natürlich eine klassische Liebesgeschichte, die aber ganz ohne Kitsch auskommt und mir wahnsinnig gut gefallen hat. Nach langer Zeit mal wieder erfrischend, keine Dreiecksbeziehung vor Augen zu haben! 

Das Kennenlernen der beiden läuft natürlich nicht ganz so einfach ab, weil Sams kleines Geheimnis im Wege steht. Was mich anfangs noch so zögerlich gemacht hat, konnte mich im Endeffekt sehr begeistern. Ich fand diese "Schwierigkeit" in der Geschichte, dieser Eckpunkt, der Feind sozusagen, schön umgesetzt. Zum Ende hin wird die Geschichte sogar ziemlich rasant und rundet das Gesamtbild noch einmal positiv ab. 

Dieses Ende hat mich wahnsinnig gemacht. "Nach dem Sommer" endet jetzt nicht in einem dramatischen Showdown, trotzdem stimmt einen das Finale des ersten Bandes ziemlich wehmütig und sogar ein wenig traurig. Daher bin ich froh, die Fortsetzung schon parat zu haben!


Ich gebe es zu, ich brauchte ca. 2-3 Kapitel, um mich wieder von Maggie Stiefvater verzaubern zu lassen. Meine ersten Bedenken, dass mir eine Wolfsgeschichte überhaupt gefallen würde, wurden dann aber schnell ausgelöscht! Die Autorin besitzt einfach die göttliche Gabe, göttlich gut zu schreiben. Dazu erschafft sie jedes Mal aufs Neue wunderbare Protagonisten und verknüpft beides zu einer schönen Geschichte! Toll, mehr brauche ich eigentlich nicht zu sagen!

Ich vergebe verdiente

8/10
Punkten

Kommentare:

  1. Ach ja das Buch steht auch noch in meinem SUB-Regal. Ich will es auch unbedingt lesen, aber es schreckt mich ein wenig ab, dass ich damit mal wieder eine Reihe anfange.. Ach ja das ewige Leid^^
    Tolle Rezension!

    Liebe Grüße, Katja :)

    AntwortenLöschen
  2. "Ruht das Licht" ist noch viiiiiel besser... ich sage nur Cole & Isabel *_*
    Ich liebe die beiden einfach!

    AntwortenLöschen
  3. Das hast du ganz wundervoll beschrieben! <3
    Maggie ist in dieser Hinsicht wirklich die Beste!!! Keiner kann ohne Spannung so unendlich tolle Worte finden. Nicht umsonst, ist sie mein Liebling. xD
    Ich kann auch meiner Vorrednerin nur zustimmen, es wird besser. Ich liebe Cole, aber ich denke für dich gilt das eher nicht. xD
    Lass dich überraschen.^^

    Liebste Grüße
    Becca

    AntwortenLöschen
  4. Das bedeutet also Cole ist ein Ar***? xD
    Ich freue mich auf jeden Fall schon auf die weiteren Bücher! <33

    AntwortenLöschen
  5. Jaaa in erster Linie schon sehr...Arsch der Oberärsche! xD Aaaaber einer mit Tiefgang...hm hm^^ xD
    Und Isabel erst <3

    AntwortenLöschen
  6. Maggie ist definitiv die Beste, sie könnte mir auch ein Telefonbuch vorlesen, welches sie verfasst hat, ich würde es lieben xD. Diese Frau ist einfach eine Meisterin, selbst wenn kaum etwas passiert, ist jede Szene etwas besonderes.

    Die beiden Folgebücher werden dich mit Sicherheit noch überraschen. Ich liebe Cole auch sehr, er ist einfach *seufz* genial. Und Isabel ist auch absolut einmalig.

    Sehr schöne Rezi, ich freue mich schon sehr darauf, wenn du die beiden Folgebände liest.

    AntwortenLöschen
  7. HuHu bin über deine Seitegestolpert und bin begeistert von deiner Rezension :) Die Nach dem Sommer Trilogie sind meine Favoriten von Maggie Stiefvater,die anderen Bücher von ihr konnten mich im gegensatz dazu nicht überzeugen :/ Schöner Blog, Lg Leslie^^

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank, Leslie! :)
    "Rot wie das Meer" ist mein Lieblingsbuch von ihr, aber auch "Wen der Rabe ruft" konnte mich begeistern. Schade, dass du nicht so begeistert warst, aber man kann ja nicht alles mögen! :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  9. Eine wunderschöne Rezension. Deine anfänglichen Bedenken, von wg. schon wieder eine Wolfsgeschichte hatte ich 'damals' auch. Doch sie hat ja was ganz unglaublich schönes aus dem Thema gezauber. Toll, dass Maggie dich wieder begeistern konnte. Sie ist einfach die Beste für mich. Und dafür das sie nicht romantisch ist, schreibt sie so unglaublich gefühlvoll und poetisch, oder?
    Nun bin ich gespannt, was du von den Folgebänden halten wirst.

    Liebe Grüße
    Sandy

    AntwortenLöschen
  10. Hmm, also wenn dir das Buch so gut gefällt, muss ich es vielleicht doch auch einmal versuchen :)

    AntwortenLöschen
  11. Oh man, ich muss zugeben ich hab noch gar nichts von der Autorin gelesen. Ich glaube so langsam muss ich das mal dringend nach holen. Man hört ja wirklich nur gutes von ihr.

    AntwortenLöschen
  12. Nur hat das Buch auch total gut gefallen.
    Leider fand ich Teil zwei nicht mehr so gut, ich hoffe Band 3 wird sich nochmal bessern.

    AntwortenLöschen
  13. Ich habe den ersten Teil gestern beendet und muss sagen ich habe es mir ein wenig spannender vorgestellt. Vor allem weil soviel davon schwärmen - aber ich weiß jetzt auch warum. Der Schreibstil ist einfach toll und bezaubert einen. Da bin ich der gleichen Meinung wie du. Die Protagonisten könnten meiner Meinung nach aber noch ein bisschen mehr Wiedererkennungswert vertragen.
    Den 2. Teil werde ich definiitv bald lesen :)
    LG Maike :)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...