Donnerstag, 30. Januar 2014

Plötzlich Prinz 01 - Das Erben der Feen - Julie Kagawa [Rezension]

Bildquelle
Verlag: Heyne Verlag
Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
ISBN: 978-3453268661
Originaltitel: The Iron Fey, Book 1: The Lost Prince
Preis: 16,99 Euro
Direkt kaufen: Amazon, Verlag




Ethan Chase ist mittlerweile 18 und ein echtes Problemkind. Ärger in der Schule, Enttäuschung in den Augen der Eltern machen das Leben des Jungen nicht einfach, dabei versucht er wirklich sein Bestes zu geben und ein normales Leben zu führen. Aber die Wesen machen ihm das Leben zur Hölle. Wesen aus dem Feenreich Nimmernie. Als Halbbruder der Herrscherin über das Reich der eisernen Feen ist Ethan in der Lage diese Kreaturen ebenfalls zu erkennen. Am ersten Tag an der neuen Schule lernt er Todd kennen und weiß sofort, dass dieser ein Halbblut ist. Als Todd kurz darauf auf mysteriöse Weise verschwindet, hat Ethan ein ungutes Gefühl. Bösartige Kreaturen stecken dahinter! Bald darauf schwebt Ethan selbst in großer Gefahr und ihm wird bewusst, dass er Hilfe und Antworten nur im Reich der Feen bekommen kann. Auf der gefährlichen Reise wird er, eher unfreiwillig, von der hübschen Kenzie begleitet. 


Als riesen Fan der Plötzlich Fee Bücher und auch des ersten Bandes der Unsterblich Reihe, musste ich "Plötzlich Prinz" eine Chance geben. Ehrlich gesagt habe ich mich sogar wahnsinnig darauf gefreut, dass die Fee ein Spin Off bekommt. Zurück ins Nimmernie, alte Bekannte treffen, Abenteuer bestehen und vor allem habe ich mich gefreut, erneut in Frau Kagawas fantasievolle Welt abtauchen zu können. Auch wenn "Plötzlich Prinz" in meinen Augen nicht ganz mit ihren anderen Büchern konkurrieren kann, ist es doch ein typisches Buch aus ihrer Feder - und das mag ich!

Ich bin ebenfalls ein Fan vom Stil der Autorin. Dieser zeichnet sich in erster Linie durch seine Leichtigkeit aus. Witzige Momente finden ihr Rampenlicht, lassen aber auch ernsten Augenblicken ihren Raum, wobei Erstere doch dominieren - und das mag ich ebenfalls! Zusammen gemixt ergibt das eine super Mischung, die sich absolut fantastisch und vor allem schnell lesen lässt. So bin ich über die Seiten geflogen und hatte meinen Spaß an Ethans Abenteuern.

Als Protagonist konnte mich Ethan die meiste Zeit überzeugen. Zu Beginn hatte ich Befürchtungen, dass er wirklich das Problemkind ist, als das ihn jeder andere sieht - aber da wir ihn aus seiner Perspektive kennenlernen, wird schnell klar, wie es wirklich in seinem Inneren aussieht. Ethan ist nur auf den ersten Blick der Unnahbare, der böse Junge, um damit andere auf Abstand zu halten. Im Grunde möchte er einfach nur eines - in Ruhe gelassen werden, die Schule vernünftig beenden und in den Augen seiner Eltern keine Enttäuschung sein. Dadurch, dass er die zweite Sicht hat und somit die Wesen aus der anderen Welt erkennen kann, kommen Probleme auf - denn auch die magischen Kreaturen nehmen Notiz von ihm.

Müsste ich Ethan mit einer Charaktereigenschaft beschreiben, dann wäre wohl "ernst" das passende Wort. Wahrlich keine schlechte Eigenschaft. Ich mag die nachdenklichen, leisen Köpfe, die nicht unbedingt für die Bühne geboren sind. Nichtsdestotrotz bin ich durch die Autorin in Bezug auf Nimmernie und das alles drum herum an andere Eigenschaften gewöhnt, die einfach in diese Welt passen. Ethans Schwester war zum Beispiel ein Mix aus allem. Witzig, fröhlich, ernst, schusselig, unbeholfen und das hat alles so schön da rein gepasst. Klar, Ethan steht jetzt für sich und erzählt seine eigene Geschichte, ich hätte mir ihn nur manchmal etwas "flotter" gewünscht und nicht so eintönig. Kenzie, als weibliche Hauptrolle hat für mich gut in die Geschichte und an Ethans Seite gepasst. Das Zusammenspiel der beiden ist ganz niedlich, vor allem, da hier seine ernste Seite gelegentlich verschwindet. Keirran, der Sohn von Meghan und Ash bekommt auch seinen Platz in der Geschichte und füllt den gut aus. Ich bin gespannt, ob er bei weiteren Abenteuern mit zum Ensemble gehören wird. Absolutes Highlight ist natürlich die Cat Sidhe Grimalkin, die mich abermals durch ihr hohes Ego überzeugen kann. Grim ist und bleibt mein Lieblingscharakter!

Auch in der Handlung erkennt man die typischen Merkmale der Autorin wieder. Bevor der Weg zum Showdown zurückgelegt ist, müssen hier und da kleine Aufgaben und Probleme gelöst werden. So bleibt die Geschichte größtenteils ziemlich interessant und kleine Actionszenen sorgen für genug Spannung, die gegen Ende des Buches kontinuierlich steigt. Das Ende lässt mich zufrieden zurück, schürt die Neugierde, auf einen weiteren Teil und ich kann gar nicht anders, als mich darauf zu freuen!

Noch eine kleine Anmerkung am Rande: Ich liebe das deutsche Cover und finde es deutlich schöner, als die der Feen, auch wenn ebenfalls ein Auge abgebildet ist. Für mich viel weniger kitschig und mädchenhaft und daher nicht so abschreckend für die männlichen Leser. Der Titel allerdings ist erneut sehr unschön.



"Plötzlich Prinz" muss sich hinter seiner großen Schwester nicht verstecken, spielt aber noch nicht in der gleichen Liga. Für einen Start in die Spin Off Reihe ist das Abenteuer rund um Ethan aber super gelungen und vielleicht entwickelt sich die Reihe von Buch zu Buch in die richtige Richtung - der Start ist schon mal gut geglückt. Ethan ist ein sympathischer Kerl, mir aber manchmal noch zu ernst und festgebissen, wodurch mir ein bisschen der humorvolle Charme in der Geschichte abhanden gekommen ist. Für Fans der Autorin dennoch ein MUSS!


Ich vergebe

8/10
Punkten

Kommentare:

  1. Irgendwie schleiche ich schon seit einer Weile um die "Plötzlich Fee"-Reihe herum, da ich schon so viel Gutes darüber gelesen habe. Ich glaube, ich muss mir nun endlich mal einen Ruck geben und den ersten Teil lesen. Bin sehr gespannt, ob es mir dann auch so gefällt.

    LG Michaela

    AntwortenLöschen
  2. Na, die Bewertung sieht doch ganz gut aus. Ich fange bald auch mit dem Buch an und freue mich nun umso mehr drauf. ^.^

    AntwortenLöschen
  3. Unbedingt, Michaela! Ich finde die Reihe so klasse und es macht so unglaublich viel Spaß ins Nimmernie zu reisen! :D
    Dann wünsche ich dir im Voraus schon mal viel Spaß mit dem Prinzen, Nazurka! :D
    LG Jan

    AntwortenLöschen
  4. Oh man, ich hab "Plötzlich Fee" auch noch nicht gelesen, aber jetzt komm ich wohl nicht mehr drum rum :D
    Dann bin ich mal sehr gespannt ob mir die Reihe auch so gut gefällt ;)
    Tolle Rezension <3 Wie immer halt :D

    Liebste Grüße
    Maike

    AntwortenLöschen
  5. Danke, Maike! :D ....gibt es echt noch so viele, die diese tollen Bücher nicht kennen? :O
    Pflichtlektüre! xD

    AntwortenLöschen
  6. Das ist ja auch eine schöne Bewertung. Ich bin leider immer noch beim ersten Iron Fey Band stehen geblieben und nun weiß ich nicht, ob ich mit Plötzlich Prinz einfach so anfangen kann ohne die Mutter Reihe gelesen zu haben. Vielleicht versuche ich es aber endlich einfach mal, denn eingezogen ist das Buch bei mir schon. Eine tolle Rezi, die Lust auf ein Treffen mit Ethan macht.
    Grüßlies
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  7. Mir war ja noch nicht so nach Nimmernie, aber wenn ich hier lese, wie du von Grim, Puck und co schreibst...bekomme ich doch wieder Lust! Es wird (muss) dann wohl doch (definitiv) bald (sofort) bei mir einziehen :) <3

    AntwortenLöschen
  8. Ich denke so ungefähr sehen wir das gleich.
    Wer weiß was noch kommt. :O
    Plötzlich Fee wurde ja auch immer besser!!! :D Freuen wir uns einfach mal drauf^^
    Wunderhübsch formuliert <3

    AntwortenLöschen
  9. Mir hat das Buch super gefallen =) So ganz mit den Plötzlich Fee Bänden mithalten kann es noch nicht, zumindest nicht mit Band 4, welches mein absolutes Highlight war, aber das Potenzial ist durchaus vorhanden. Mein kleines Highlight war der Gremlin Razor :3
    lG,
    Svenja

    AntwortenLöschen
  10. Hallöchen :)
    Was für tolle Blogs man im KäKuLa entdeckt :)
    Richtig schön und du gibst dir so viel Mühe *.*
    Ich bin gleich mal Leserin Nr 701 geworden :)

    Die "Plötzlich Fee" Bände stehen schon länger auf meiner WuLi, jedoch kam ich noch nicht dazu, mir sie zu kaufen :/
    Auf "Plötzlich Prinz" bin ich daher umso neugieriger :3
    Und deine Rezension ist gut. Da bin ich noch mehr am überlegen mir endlich die Reihe zu kaufen :D

    Liebe Grüße & einen schönen Abend,
    Nenya

    (nenyas-book-wunderland.blogspot.de)

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...