Sonntag, 28. Mai 2017

History Is All You Left Me | Der dunkle Turm #1 | Die Märchen von Beedle dem Barden [Kurzmeinungen]


[Ich muss jetzt nicht unbedingt jedes Buch rezensieren, aber manchmal will man dann doch ein, zwei Worte über das Werk sagen. Für eine komplette Rezension fehlt mir dann aber oft die Zeit und gelegentlich auch die Lust und manchmal gibt es eben einfach nicht so viel, was man erzählen könnte! :P :D
Daher werde ich immer mal wieder ein paar Kurzmeinungen verfassen. :)]


History Is All You Left Me von Adam Silvera

Mein erstes Buch von Silvera und bestimmt nicht mein Letztes. In diesem Buch geht es um Griffin, der seinen (Ex)Freund Theo verliert. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Gegenwart und Vergangenheit erzählt. Der Leser bekommt also ein gutes Bild davon, wie das alles mit Griffin und Theo begonnen hat und wie sich die Beziehung im Laufe der Zeit entwickelt. Der Autor hat mich besonders durch sein schreiberisches Talent überzeugt. Tolle Sätze, emotionale Atmosphäre und stark gezeichnete Charaktere konnten mich kontinuierlich an das Buch fesseln. Es gab aber auch gelegentlich Stellen für mich, da konnte ich das Handeln des Protagonisten nicht nachvollziehen - ich fand es eben schwer, man steckt aber eben auch nicht in seiner Haut und wer weiß, wie man selbst in solchen Situationen reagieren würde? Aber dadurch regt die Geschichte eben auch zum Nachdenken an und das hat mir gefallen.

Ich vergebe

8/10
Punkten

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Der dunkle Turm #1 von Stephen King

Ich liebe ja Stephen King und der Autor wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Leserherz haben, obwohl ich längst nicht alle seine Bücher besitze. So auch diese Reihe, bis der Trailer zum Film mich neugierig gemacht hat. Ich muss ehrlich gestehen, dass mich das Buch einfach nicht packen konnte. Es ist definitiv nicht schlecht und ich glaube, die weiteren Bände haben sehr viel Potenzial besser zu werden, aber diesen Auftakt der Reihe kann ich für mich nur als langweilig bewerten. Ich mochte den Einstieg, aber im Gesamtbild war mir die Handlung zu ruhig und zu sehr mit Rückblende versehen. Gelegentlich war ich verwirrt und musste mich stark konzentrieren, damit ich der Handlung überhaupt folgen konnte. Ich warte den Film ab und schaue dann, ob mich die Lust am Weiterlesen packt!

Ich vergebe

4/10
Punkten

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Die Märchen von Beedle dem Barden von J.K. Rowling

Schande über mein Haupt, dass ich dieses kleine Büchlein noch nicht längst gelesen habe. Dafür besitze ich jetzt diese besonders schöne Schmuckausgabe mit tollem Cover und schönen Illustrationen im Buch. Dieses Werk ist mit knapp über 100 Seiten schnell verschlungen und mir hat es wirklich sehr viel Spaß gemacht, wieder ein wenig in die Welt von Zauberern und Hexen abzutauchen. Es muss einem aber auch jedem klar sein, dass es sich wirklich nur um eine Ansammlung von kurzen Märchen handelt, die am Ende immer von einem Kommentar von Albus Dumbledore begleitet werden. Das Märchen von den drei Brüdern dürftenjedem Fan bestimmt bekannt sein, darüberhinaus gibt es noch vier weiter Erzählungen, die mich größtenteils überzeugt haben. Das Buch ist ein schönes Beiwerk und ergänzt (m)eine Harry Potter- Sammlung perfekt.

Ich vergebe

8/10
Punkten

1 Kommentar:

  1. Oh ja, "Schwarz" von Stephen King ist schon sehr schwierig zu lesen und es recht wirr geschrieben. Der nächste Teil ist um einiges besser - den würde ich schon noch vor dem Film lesen.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...