Donnerstag, 29. Juni 2017

Schatten - Ursula Poznanski | Rezension




Eine Entführung. Drei Morde. Und ein Täter aus der Vergangenheit..
Ein Mann, grausam zugerichtet in seiner Wohnung. Eine Hebamme, ertränkt in einem Bach - zwei Fälle, die Beatrice Kaspary als Ermittlerin im Dezernat Leib und Leben der Polizei Salzburg lösen muss. Schnell erkennt Beatrice, dass die beiden Morde zusammenhängen - und dass sie etwas mit ihr zu tun haben müssen. Denn sie kannte beide Toten. Sie konnte sie nicht leiden. Und sie weiß: Wenn sie nicht handelt, wird es weitere Opfer geben...

Broschierte Ausgabe: 416 Seiten | Preis: 14,99 Euro

Erster Satz: Es ist sein Blick, der mich davon abhält, ihn sofort zu töten.

Meinung:
Wenn ich in Thrillerlaune bin, dann kann ich mich einfach immer auf Ursula Poznanski verlassen. Nachdem ich „Stimmen“ vor ein paar Wochen gelesen habe, hatte ich Lust auf einen weiteren Fall – Glück für mich, dass „Schatten“ schon bereit lag. Meiner Meinung nach gehört Fall Nummer Vier, neben Blinde Vögel, zu meinem bisherigen Favoriten der Reihe.

Das liegt zum einen daran, dass es hier sehr schnell, ziemlich rasant zur Sache geht und zum anderen, dass ich bis zum Schluss einfach überhaupt keine Ahnung hatte, wer denn nun der Täter ist. So konnte ich bis zum Ende Vermutungen aufstellen und miträtseln und hatte trotzdem bis zur Auflösung nie den richtigen Riecher. Ich muss aber auch gestehen, dass der Fall wirklich schwer zu lösen ist, falls überhaupt machbar – mich hat das aber gar nicht wirklich gestört.

Für mich war wichtig, dass die Handlung spannend erzählt, nicht unnötig übertrieben aufgebauscht wird und sich die Charaktere realistisch verhalten. Ich bin zwar immer noch genervt von Kasparys teilweise sehr überspitzt gezeichneten Ex-Ehemann, bin aber seit diesem Buch gespannt darauf zu erfahren, wie er in Zukunft auftreten wird. Darüber hinaus wurde aber alle Punkte die für mich wichtig waren erfüllt.

Ebenso stilistisch kann ich mich nur positiv über die Autorin äußern. Ursula Poznanski kann wahnsinnig gut schreiben und daher freue ich mich schon sehr, auf ein weiteres Buch aus ihrer Feder.

Fazit:
Schatten ist, neben Blinde Vögel, mein bisheriger Favorit der Reihe. Die Autorin hat einen spannenden Fall kreiert, der sich rasant aufbaut und lange spannend bleibt. Wer ihre bisherigen Thriller mochte, der wird auch mit dem vierten Fall von Kaspary und Wenniger seinen Spaß haben.

Ich vergebe

8/10
Punkten

Kommentare:

  1. Eine schöne Rezension :)
    Ich kenne bisher nur die Jugendbücher der Autorin. Vielleicht lese ich bald mal ihre Thriller, mal sehen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Jugendbücher liebe ich von ihr ja auch! :D
      Ich kann einfach ALLES von ihr lesen und mag es meistens :)

      Löschen
  2. Schön, dass "Schatten" so gut sein soll. Ich freue mich schon sehr drauf!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich wünsche dir viel Spaß damit und hoffentlich kann es dich ebenfalls überzeugen :)

      LG Jan

      Löschen
  3. Ich habe bisher zwei ihrer Thriller gelesen und mochte diese sehr gerne!
    LG
    Saskia

    AntwortenLöschen

lauft mir nach ...